Unser Oberbürgermeister, Marcus König

…. wird am Samstag, den 24. Februar 2024 um 10:00 Uhr auf der 2. Demo gegen die Stromtrasse P53 reden.

Die Bürgerinitiative „Moorenbrunn unter Strom“ ist wieder der Veranstalter.

Weitere Redebeiträge wird es seitens Olaf Lüttich (Aktionsbündnis Trassengegner) und Michael Rausch (BI P53 Kornburg-Worzeldorf) geben.

Dieses Mal wird sich die Demo durch Moorenbrunn bewegen – es geht los an der Ecke Klagenfurter- und Bregenzer Straße.

Die Meinung des Bürgervereins – ein extrem wichtiges Thema!

Weitere Infos:

https://moorenbrunn-unter-strom.de/

https://www.facebook.com/groups/737729620255226/

…. es ist gigantisch …..

was im Tierheim Feucht geleistet wird. Betreiber ist ein Verein, der keinerlei öffentliche Unterstützung bekommt und sich somit aus Beiträgen und Spenden finanzieren muss.

Die Mitarbeiter des Tierheims leisten hier wirklich eine Menge.

Es mussten mehr Tiere aufgenommen werden, als das Tierheim eigentlich leisten kann. Hierbei geht es nicht nur um Hunde und Katzen, sondern auch um Vögel und Kleintiere. Das erfordert einen massiven Einsatz des Personals.

Am Samstag, den 10. Februar konnten wir vom Bürgerverein Nürnberg Südost e.V. die tolle Arbeit mit einer Spende unterstützen.

Frau Klement und Herr Löhner nahmen die Spende von Werner Miegl und Alexander Maron entgegen und haben sich darüber gefreut.

Unser Dank geht auch an Elizabeth Tenner, die selbst auch Mitglied im Verein „Tierhilfe Nürnberg e.V.“ ist und die Spendenübergabe vermittelt hat.

Es ist schön, dass wir hier helfen konnten.

Hier ist noch ein Link auf die Homepage des Tierheims.

https://www.tierheim-feucht.de/

Planfeststellungsverfahren – 8 streifiger Ausbau der A9

Das Verfahren wurde nun eröffnet. Die Unterlagen der „Autobahn GmbH des Bundes“ sind hier einsehbar (vom 2.2. bis 1.3.2024) :

Stadt Nürnberg
Servicebetrieb öffentlicher Raum
Sulzbacher Straße 2-6
90489 Nürnberg
Zi. 103 – 1. OG
Montag, Dienstag, Donnerstag von 8:30 bis 15:30 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr

Alternativ stehen die vollständigen Unterlagen auch im Internet zur Verfügung

https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

unter Service – Planfeststellung – Planfeststellungsunterlagen.

Hier finden Sie die amtliche Bekanntmachung der Stadt Nürnberg – auch mit Informationen zur Erhebung von Einwendungen.

1. Moorenbrunner Protestveranstaltung

Liebe Vereinsmitglieder, Interessierte und Moorenbrunnerinnen und Moorenbrunner,

anlässlich der 1. Demonstration von ca. 200 Menschen in Moorenbrunn gegen die P53 am 16.12.2023 hat unser langjähriges Vereinsmitglied, Herr Fritz Hochmuth, eine Art „Grundsatzrede“ gehalten, die sehr klar und sehr gut die Bedenken und Befürchtungen der Menschen in Moorenbrunn zum Ausdruck bringt.

„1. Moorenbrunner Protestveranstaltung“ weiterlesen

In Birnthon am Backofen …..

gab es am Nachmittag des 3. Advents Glühwein und Gebäck.

Gut und gern die Hälfte der Einwohner waren anwesend. Es war eine sehr schöne, gemütliche Atmosphäre, was die Anwesenden offenbar sehr genossen haben.

Wir vom Bürgerverein waren auch da – und konnten eine Spende für den zwischenzeitlich wieder hergestellten Brunnen an den Verein „Mir Birnthoner e.V.“ übergeben, was wir sehr gerne getan haben.

Worauf wir uns natürlich auch schon freuen – ist das nächste „Backofenfest“ – im „kleinsten Dorf Nürnbergs“, einem Stadtteil mit vielen „Superlativen“.

Erste DEMO in Moorenbrunn gegen die Stromtrasse P53 war erfolgreich!

Heute Vormittag, am Samstag, den 16. Dezember 2023 versammelten sich etwa 200 Menschen im Moorenbrunner Park am Brunnen um gegen den Bau der P53 zu demonstrieren. Aufgerufen hatte dazu die Moorenbrunner BI Moorenbrunn unter Strom – keine P53.

Unterstützt wurde sie dabei vom Bürgerverein Nürnberg-Südost, der Siedlergruppe Moorenbrunn, der BI Feucht, der BI Raumwiderstand Winkelhaid, dem Aktionbündnis Trassengegner und der BI Reichswald bleibt.

Für den Bürgerverein sprach der 1. Vorstand, Werner Miegl, der die bereits vorhandenen Belastungen Moorenbrunns beschrieb. Keinesfalls dürften hier weitere Belastungen hinzukommen, schon gar nicht für Großprojekte, die nur dem europäischen Stromhandel dienen.

Fritz Hochmuth, ein Moorenbrunner Anwohner, stellte sehr eindringlich dar, welche enormen Belastungen die Moorenbrunner bereits für die Allgemeinheit auf sich genommen haben, ohne zu klagen: amerikanisches Flugfeld, die Bedrohung durch den Chemieabfall der MUNA, ständig wachsende Autobahnen und Autobahnkreuze, den Overfly usw. usw. Den Moorenbrunnern reicht es! Es darf also keine weiteren Belastungen geben!

Wolfgang Kautz, Ortsteilsprecher von Birnthon im Bürgerverein stellte die Situation des Nürnberger Reichswaldes dar und schilderte die Zerstörungen der letzten Jahre, die gerade in Zeiten des Klimawandels fatal sind. Ersatzpflanzungen bei Schwabach können nicht unseren Wald ersetzen.

Hubert Galozy, Gemeinderat in Leinburg und Aktiver des Aktionsbündnisses Trassengegner, veranschaulichte zusammen mit dem BI Sprecher Christian Geuther in einer kleinen Sketcheinlage, mit welchen simplen und falschen Behauptungen Tennet versucht die Öffentlichkeit zu manipulieren und wie einfach diese sog. Argumente zu entkräften sind.

Just an diesem Morgen befand sich unser OB König auf der anderen Strassenseite und unterstützte REWE Moorenbrunn beim Verkauf von Christbäumen für einen guten Zweck (Tierheim Feucht), was alle Demoteilnehmer mit lautem Applaus honorierten.

Auf die Frage eines Vereinsmitglieds, welches ihm schon zusammen mit Anderen die über 900 Moorenbrunner Unterschriften gegen die P53 überreicht hatte, ob er denn zur nächsten Demo kommen und uns unterstützen würde, bejahte er dies. Wir werden unseren OB auf jeden Fall im Februar einladen.

Danke an alle, die uns unterstützt haben. Wir brauchen Euch im Februar wieder und mindestens noch 100 mehr! Wir machen weiter! Und wenn uns hier niemand hören sollte, dann eben in München und Berlin!

Wir wollen uns nicht mit „fremden Federn schmücken“…….

das müssen zu einem Artikel sagen, der heute (9. Dezember 2023) im „Boten“ veröffentlicht wurde. Die Überschrift ist „Belastung, die jede Vorstellung sprengt“. Es geht in diesem Artikel u.a. um die Gründung einer Bürgerinitiative in Moorenbrunn.

Was nicht stimmt:

Der Vorstand der Bürgerinitiative ist NICHT der genannte Vorstand des Bürgervereins Nürnberg Südost e.V. (Werner Miegl, Claudia Menz-Raithel und Klaus Raithel). Wir vom Bürgerverein unterstützen diese BI – aber sie ist KEIN Bestandteil von uns.

Die Bürgerinitiative wird von Christian Geuther geleitet und sie hat auch einen eigenen Facebook-Auftritt „Moorenbrunn unter Strom – KEINE P53“.

https://www.facebook.com/profile.php?id=61553808608762